A- A A+

Search

Über uns

 

logoALS

Die Astrid-Lindgren-Schule Edewecht ist ein sonderpädagogisches Förderzentrum mit einer Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen und einer Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung.

Unsere Schule wird von 230 Schülerinnen und Schüler besucht. Es gibt 9 Klassen für Schülerinnen und Schüler mit einem sonderpädagogischen

Förderbedarf Bereich Geistige Entwicklung und 14 Klassen für Schülerinnen und Schüler mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf Lernen. Weiterhin haben wir drei Klassen für den Bereich Geistige Entwicklung als Kooperationsklassen an der Grundschule Edewecht

Schülerinnen und Schüler der Förderschule Lernen kommen aus den Gemeinden Edewecht und Bad Zwischenahn.
Schülerinnen und Schüler der Förderschule Geistige Entwicklung kommen aus dem gesamten Landkreis Ammerland.

schulhofAls sonderpädagogisches Förderzentrum arbeitet die Astrid-Lindgren-Schule in vier Schwerpunkten:

  1. Im Rahmen von Prävention und zur Förderung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Schwerpunkt Lernen, Sprache und Verhalten arbeiten Förderschullehrkräfte in den Grund-schulen der Gemeinden Edewechts und Bad Zwischenahns.
  2. Der Mobile Dienst „Emotionale und Soziale Entwicklung“ nimmt nach entsprechender Benachrichtigung durch die allgemeinbildenden Schulen seine präventive Arbeit auf.
  3. Seit dem Schuljahr 2002/03 gibt es eine Integrationsklasse an der Grundschule Friedrichsfehn. Die sonderpädago-gische Förderung wird durch eine Förderschullehrkraft der Astrid-Lindgren-Schule gewährleistet.
  4. Mit den Kooperationsklassen wird an der Grundschule Edewecht seit dem Schuljahr 2005/06 ein weiteres Element der integrativen Förderung für Schüler-innen und Schüler mit sonderpäda-gogischen Förderbedarf im Schwer-punkt Geistige Entwicklung ermöglicht.

Weiterhin hat die Schule mit der Haupt- und Realschule Edewecht einen Kooperationsvertrag nach § 25 des Niedersächsischen Schulgesetzes.

Die offene und geschlossene Ganztagsschule ermöglicht einen täglichen Unterricht in einem Zeitraum von 8.00 bis 15.30 Uhr am Montag, Dienstag und Mittwoch. (Donnerstag/Freitag: 8.00 bis 13.20 Uhr) Der Unterricht am Nachmittag ist freiwillig, für die letzten Jahrgänge verpflichtend. In der Mittagspause von 13.20 bis 14.00 Uhr wird ein Mittagessen angeboten.

Darüber hinaus kann die Astrid-Lindgren-Schule

  • auf die Zusammenarbeit mit den UNESCO-Projektschulen und den Umweltschulen Niedersachsens
  • auf mehrere Schulbands und Tanzgruppen
  • auf einen großen Schulgarten und einen Schulwald
  • auf gemeinsame Arbeitsgemeinschaften der Klassen aus den Schwerpunkten Lernen, Geistige Entwicklung und Klassen der Grundschule Edewecht.
  • auf regelmäßige Projektwochen, und
  • auf zahlreiche Erfolge beiWettbewerben, Sportwettkämpfen und Aktionstagen (als "sportfreundliche Schule" und "100% fitte Schule / Werder Bremen)

verweisen.

Eine intensive Zusammenarbeit besteht zwischen den Grundschulen, Hauptschulen der Gemeinden Edewechts und Bad Zwischenahns und den Berufsbildenden Schulen in Rostrup und Oldenburg.

Mit folgenden außerschulischen und schulischen Partnern besteht eine Zusammenarbeit:

  • Die Kunstfreunde Edewecht (Kunstverein)
  • Förderverein der Astrid-Lindgren-Schule
  • Berufsbildenden Schulen Rostrup (Schnupperpraktika) und BBS III Oldenburg (Berufsschultag/Praktikumsbörse)
  • HS Edewecht nach § 25 NSchG (Austausch von Lehrerstunden)
  • Alten- und Pflegeheim Edewecht
  • Zahlreichen Betrieben / Werkstatt für Behinderte (Betriebspraktika, Betriebs- und Praxistage)
  • Faustlos-Projekt (Präventionsrat Edewecht)
  • Berufsorientierung (Regionale Wirtschaft, Arbeitsamt, Verbände, Kommunen)
  • Evangelische Kirche (Feierlichkeiten in der Schule, Pflege Ehrenfriedhof)
  • Kommunale und freie Jugendpflege
  • Das Deutsche Rote Kreuz

 

pausenhofMit den Kunstfreunden Edewecht besteht durch Ausstellungen und gemeinsame Aktionen eine besonders erfolgreiche und kreative Zusammenarbeit.

Im Bereich Sport und Freizeit ist die Astrid-Lindgren-Schule seit Februar 2003 Partnerschule des SV Werder Bremen.

 

 

 

 

 

Mitarbeiter

In der Astrid-Lindgren-Schule arbeiten:

  • Förderschullehrkräfte mit den Fachrichtungen
    • Pädagogik für Beeinträchtigungen schulischen Lernens
    • Pädagogik für Beeinträchtigungen der geistigen Entwicklung
    • Pädagogik für Beeinträchtigungen des Verhaltens
    • Pädagogik für Beeinträchtigungen der Sprache und des Sprechens
    • Pädagogik bei körperlichen Beeinträchtigungen
  • pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    • Erzieherinnen und Erzieher
    • Physiotherapeutin
    • Logopädin
    • Ergotherapeutin
  • Zivildienstleistende
  • Integrationshelferinnen und Integrationshelfer
  • Hausmeister
  • Sekretärin
  • Außerschulische Fachkräfte
    • Hauswirtschafterin
    • Yogalehrerin
    • Künsterlinnen und Künstler
    • Tischler
    • Gärtner
    • Theaterpädagoge
    • Karatelehrer
    • Jugendpfleger
    • Reitlehrerin
    • ...

 

 4/2016